Ärger bei Springsteen-Konzert in Santiago de Compostela

Ärger bei Springsteen-Konzert in Spanien

Ein organisatorisches Chaos hat das Abschlusskonzert der Europa-Tournee von Bruce Springsteen überschattet.

Nach dem Auftritt des Rockstars in der nordwestspanischen Stadt Santiago de Compostela erstatteten Dutzende von Fans des Musikers Anzeige gegen die Veranstalter. Vor Beginn des Konzerts hatte nach Presseberichten vom Dienstag an den Einlasstoren ein beispielloses Gedränge geherrscht. Die Fans mussten stundenlang in Warteschlangen ausharren, bis die Tore geöffnet wurden.

//

Wartende Fans

Mehrere Fans gelangten im Chaos ohne jede Kontrolle auf das Gelände. Andere mussten draußen bleiben, obwohl sie 74 Euro für die Eintrittskarten gezahlt hatten. Während des Konzerts standen die Besucher, wie die Zeitung “El País” schrieb, “so dicht gedrängt wie Ölsardinen”. Die Veranstalter und die Lokalbehörden gaben sich gegenseitig die Schuld für das Chaos. Keine Vorwürfe gab es dagegen für Springsteen selbst. “The Boss” wurde bei seinem mehr als dreistündige Auftritt von 38.000 Fans begeistert gefeiert.

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: