PALEO, EIN MUSIKALISCHES DORF IM ZAUBER INDIENS

Placebo, Kaiser Chiefs, Gossip und Sophie Hunger geben morgen Dienstag den Startschuss zur 34. Ausgabe des Paléo Festival. Auf dem Programm stehen grosse Stars und musikalische Entdeckungen, aber auch ein Gelände mit verblüffenden Neuheiten, zu denen eine ganz aus Holz gebaute Terrasse und ein in die Farben Indiens gekleidetes Village du Monde gehören. Das Festival ist ausverkauft, doch jeden Morgen ab 09.00 Uhr sind 1’000 Tickets auf www.paleo.ch und an den Tickercorner-Vorverkaufstellen erhältlich. Vor Ort werden keine Tickets verkauft.

Rund 24 Stunden vor seiner Eröffnung macht sich das Paléo Festival bereit, nahezu 227’000 ZuschauerInnen für sechs an musikalischer, visueller und kulinarischer Magie intensive Tage zu empfangen. Neue Talente und berühmte KünstlerInnen zeigen sich von ihrer schönsten Seite an diesem ganz besonderen Ort, dieser eigentlichen Eintagsstadt mit über 45’000 Bewohnern, welche die Identität des Festivals ausmacht.

La Ruche, der 2008 eingeweihte Ort für Zirkus- und Strassenkünste, ist wieder da zur Ergötzung von gross und klein. Eine Art Lichtung mit sieben „Waben“, wie hier angesiedelten die Bühnen, Installationen und Ausstellungen heissen. Die Ruche versteht sich als offenen, poetischen und summenden Ort, an dem die verschiedensten KünstlerInnen ihr Können zeigen und von dem aus die Truppen auf ihre Streifzüge gehen. Mit „L’Affaire Foraine“ insbesondere nimmt ein wahrer Ameisenhaufen die Ruche in Beschlag! An jedem Festivaltag vereinigt dieses vielgestaltige Spektakel zahlreiche KünstlerInnen, PlastikerInnen, MusikerInnen und andere ArtistInnen in einem total aufgestellten und schrägen Universum.

Mit der Realisierung einer neuen Terrasse ganz aus Holz führt das Festival seine Bemühungen in Sachen nachhaltige Entwicklung fort. Dieser grosse dreistöckige Bau mit einer völlig neuartigen originellen Konzeption verbindet von nun an Ästhetik und Zuschauerkomfort gegenüber der Grossen Bühne.

Das Village du Monde, Festival im Festival, kleidet sich dieses Jahr in seinen schönsten indischen Schmuck. Dieser originelle Ort rund um die „Ghâts de Teppakulam“, eine majestätische Installation aus Stufen, die zu einem Bassin führen, bietet den BesucherInnen eine exotische Reise aus Konzerten, Spektakeln, Unterhaltungen, Imbiss- und Kunsthandwerkständen.

Beim Passage des Tournesols haben die Studierenden der HES SO Genf für die FestivalbesucherInnen das Projekt „Mangroove: Back to the Roots“ ausgeheckt, eine einzigartige und kurzlebige architektonische Installation, die ins Innere einer künstlichen Mangrove einlädt und mit einem amüsanten Augenzwinkern auf den 40. Geburtstag des Festivals Woodstock anspielt.

Als weitere Neuheit dieses Jahr hat das Festival ein System für Becherpfand für alle Getränke auf dem ganzen Festivalgelände eingeführt. Es funktioniert ganz einfach: Alle Getränke, ob kalt oder heiss, sind davon betroffen, und alle Becher und Gläser sind mit einem Pfand von CHF 2.- belegt. Sämtliche Bechertypen können an jeder beliebigen Bar oder an den Ecopoints zurückgegeben werden. Die Organisation freut sich, dass es ihr gelang, ein System für das Abwaschen der Becher auf dem Festivalgelände einzurichten.

Das Paléo Festival setzt sich schon seit langem für die Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel ein. Dieses Jahr wird das Netz noch dichter mit der Bereitstellung eines kostenlosen Busdienstes bei der Ankunft der Nacht-Sonderzüge in Lausanne und Genf, der weite Teile dieser beiden Agglomerationen bedient.

Achtung, aufgrund der umfangreichen Bauarbeiten auf dem Autobahnabschnitt Lausanne-Morges ist mit Staus und grossen Verzögerungen zu rechnen. Zwischen 17 und 18 Uhr ist eine Stunde Verspätung vorzusehen. Unser Rat: Nehmen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel oder fahren Sie früher ab, um schon bei Türöffnung am Festival zu sein.

Alle Infos auf www.paleo.ch

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: