Jediismus

ein Text aus wikipedia, den ich sehr interessant finde:

„Jedi“ in der realen Welt, Jediismus

Aufgrund der großen Popularität von Star Wars kommt es bei Volkszählungen vor allem in den englischsprachigen Ländern immer wieder dazu, dass Befragte als Religion „Jedi“ angeben, entweder aus Protest gegen die Zählung oder aus Überzeugung. So halten die Jedi in England beispielsweise den vorletzten Platz der Einwohnerstatistik. In Australien gaben 2001 bei einer offiziellen Volkszählung sogar über 25.000 Einwohner nach einem Internetaufruf als Religion „Jedi“ an. Hintergrund des weltweit in den Medien beachteten Internetaufrufs war ein australisches Gesetz, nachdem eine Religion mit mehr als 10.000 Gläubigen rechtlich anerkannt werden muss. Die Auszählung wurde nicht nur von Star Wars-Fans weltweit verfolgt, auch Kirchenvertreter fast aller Religionen äußerten sich (überwiegend kritisch bis empört) zu diesem bisher einmaligen Vorgang. Die australische Regierung strich die Frage nach der Religion nachträglich aus dem Zählungsformular und verhindert so, dass „Jedi“ zu einer offiziellen Religion in Australien (und damit später weltweit) wurde, das entsprechende grundlegende Gesetz wurde geändert. In einem Interview sagte ein sichtlich erleichterter George Lucas, dass er mit einer solchen Entwicklung weder jemals gerechnet hätte noch dass er sie je in dieser Form gewünscht habe und scherzte, er wäre außerdem ein ausgesprochen schlechter Prophet. Er selbst hatte sich für die Streichung der Religionsfrage stark gemacht. Der Jediismus macht im wesentlichen Anleihen bei Religionen und Kulturen des Fernen Ostens wie dem Taoismus, dem Buddhismus, dem Judentum sowie der Kultur der Shaolin.

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Comments

  • Reinhard Rieder  On April 13, 2014 at 9:49 am

    Ich finde den Vorstoß in Australien außergewöhnlich. Aber auch in Großbritannien stehen die Chancen für den Jediismus offiziell als Religion anerkannt zu werden ganz gut. Der Supreme Court in London hat im Dezember 2013 entschieden, dass eine Religion nicht zwingend eine Verehrung Gottes beinhalten muss. http://goo.gl/OYCH2s

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: