Bruce Springsteen in Bern

auch die Bieler Tagblatt müht sich mit einer Konzertkritik ab. Ausser der Hinweis auf ein paar wenige Lieder erfährt der geneigte Leser allerdings recht wenig über das eigentlich Konzert. Schade Bieler Tagblatt, Thema verfehlt, setzen!

Etwa 40 000 Fans hatten am Abend in Bern einen Termin mit “The Boss” Bruce Springsteen. Zum Auftakt spielte ein Handorgel-Spieler Teile des Volksslieds “Ds Bärner Oberland isch schön”. Springsteen selbst startete mit “Badlands” aus dem Jahr 1978.
Die Veranstalter rechneten im Vorfeld des Konzerts des bald 60-jährigen Rockstars mit einem annähernd ausverkauften Stade de Suisse. Die SBB setzte am Abend Extra-Züge ein. Springsteen und seine E Street Band, die mehrere Jahre nicht mehr in der Schweiz aufgetreten sind, gaben in Bern ihr einziges Konzert der “Working On A Dream”-Tour hierzulande. Das gleichnamige Album ist das 24. in der Karriere der Rocklegende. Den Titelsong spielte er 2008 während Wahlkampfauftritten des damaligen Präsidenschaftskandidaten Barack Obama. Für das Lied “The Wrestler” erhielt Springsteen im Januar 2009 einen Golden Globe. Den grössten Erfolg mit der E Street Band feierte Springsteen 1984 mit dem Album “Born in the USA”. In wichtigen Phasen seiner Karriere war er als Solo-Künstler unterwegs. Für “Streets of Philadelphia” (1994) gewann der Rocker einen Oscar.

Der fast 60-jährige Sänger geniesst es offenbar auch nach Jahrzehnten noch, live auf der Bühne zu stehen, wie er vor einigen Monaten erklärte. Der Grund dafür seien seine Fans. “Das erste, was ich mache, wenn ich jeden Abend rauskomme, ist mir die Gesichter in der ersten Reihe anzuschauen. Ich finde manchmal eine bestimmte Person, und dann spiele ich den ganzen Abend nur für sie”, sagte der Musiker gegenüber der Tageszeitung “USA Today”. “Natürlich mache ich für alle im Publikum Musik, aber ich sehe mir manchmal zwei oder drei Leute an und entscheide: Du bist der Grund, dass ich heute hier stehe und dass ich mich dazu bringe, dass mein Herz fast explodiert”, erklärte Springsteen.

Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Trackbacks

  • […] Die Veranstalter rechneten im Vorfeld des Konzerts des bald 60-jährigen Rockstars mit einem annähernd ausverkauften Stade de Suisse. Die SBB setzte am Abend Extra-Züge ein. Mehr finden Sie unter toebis.wordpress.com […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: